Verhaltensberatung für Hunde und Katzen

Wann ist eine Verhaltensberatung sinnvoll?

Jeder Tierhalter wünscht sich einen zuverlässigen Begleiter im Alltag, aber manchmal gibt es trotz aller Bemühungen kleinere oder größere Schwierigkeiten.

Typische Probleme bei Hunden:

  • Aggression gegenüber Menschen (insb. Kindern)
  • Aggression gegenüber anderen Hunden
  • Trennungsangst
  • Phobien, allgemeine Ängstlichkeit
  • Schwere Kontrollierbarkeit auf Spaziergängen

Typische Probleme bei Katzen:

  • Unsauberkeit
  • Aggression gegenüber Menschen
  • Unverträglichkeit mit anderen Katzen im Mehrkatzenhaushalt
  • Ängstlichkeit

Allgemeine Haltungsberatung

Hierbei möchte ich Sie in allen Fragen rund um die Haltung Ihres Hundes oder Ihrer Katzen unterstützen, damit Probleme gar nicht erst entstehen. Beispiele:

  • Wie kann man Katzen artgerecht in der Wohnung halten?
  • Was ist bei Kindern und Hunden zu beachten?
  • Ein Hund aus dem Tierheim oder aus dem Ausland – wie gestaltet man die Eingewöhnungsphase am besten?
  • Wie beschäftige ich meinen Hund / meine Katze sinnvoll?
  • Einführung in das Clicker-Training

Diagnose

Zunächst versuche ich mir ein sehr umfassendes Bild von Ihrem Tier zu machen. Dazu gehört nicht nur die ausführliche Analyse des Problemverhaltens, sondern auch das Wesen Ihres Tieres, seine Geschichte und sein ganz alltägliches Leben mit Ihnen. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf eventuellen Krankheiten, denn zwischen Krankheit und Verhalten besteht ein enger Zusammenhang.

Wenn man Tierverhalten betrachtet, darf man keine menschlichen (Wert-)Maßstäbe ansetzen. Auch wenn sich so manches Haustier rein optisch weit von seiner Wildform entfernt und sich in vielen Belangen dem Leben mit dem Menschen angepasst hat, steckt doch noch ein hoher Anteil seines wilden Erbes in ihm.

Therapie

Erst durch das Verständnis des unerwünschten Verhaltens ist eine auf die Ursachen und Umstände abstellende Beeinflussung möglich. Konkret bedeutet das in der Praxis, dass wir zum einen versuchen, die Ausgangssituation zu optimieren und zum anderen spezifische Maßnahmen ergreifen, die zu einer Lösung oder wenn dies nicht zu erreichen ist, zu einer Besserung des Problemverhaltens führen.

Theoretisches Fundament meiner Empfehlungen ist einerseits das Wissen um das natürliche Verhalten von Hunden und Katzen und ihrer Bedürfnisse, andererseits liefert die Lerntheorie das „Handwerkszeug“, mithilfe deren Kenntnis sich das Verhalten Ihres Tieres auf eine intelligente und sanfte Weise in die gewünschten Bahnen lenken lässt.

Ablauf

Eine professionelle Beratung erfordert Zeit. Daher bitte ich Sie um eine Terminvereinbarung. Gerne können Sie mir Ihr Problem auch vorab schildern, ich möchte Sie aber um Verständnis bitten, dass ich ohne genaue Kenntnis Ihres Falles keine Empfehlungen gebe.

Ich sende Ihnen dann einen Fragebogen zu, den Sie mir bitte vor dem Termin wieder zukommen lassen. Dies hat den Vorteil, dass Sie sich Zeit für die Beantwortung der Fragen nehmen können, ich bereits im Vorfeld einiges über Ihr Tier erfahre und wir uns bei dem Termin auf das eigentliche Problem konzentrieren können.

Im Preis inbegriffen ist eine kurze schriftliche Auflistung der einzelnen Empfehlungen. Gegen einen kleinen Aufpreis können Sie auf Wunsch auch eine Zusammenfassung der Anamnese, der Diagnose und eine ausführliche Erklärung der Empfehlungen erhalten.

Bei manchen Problemstellungen genügt ein einziger Termin. Bei komplizierteren Fällen begleite ich sie selbstverständlich solange wie nötig.

Kontakt

  • Ursula Berger-Negelmann
  • Kolpingstraße 5
  • 90584 Allersberg
  • Tel.: 09176/ 99 24 890
  • Email: info [at] ursula [minus] berger [punkt] de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.